Pferdekrankheiten A-Z
An dieser Stelle haben wir für Sie eine Übersicht der Pferderkrankungen zusammengestellt. Informieren Sie sich über die typischen Pferdekrankheiten.

Speziallexikon
Sehnen und Bänder
Telefonsprechstunde
Nächster Termin folgt in Kürze.
Thema der nächsten Telefonaktion: "Kolik - rechtzeitig erkennen, früh behandeln"
Studienteilnehmer gesucht!
Im Rahmen einer Dissertation zum Thema "Sehnenverletzungen bei Pferden" suchen wir betroffene Pferde.
Im TV

Eine Doppelkammer-Spritze namens DualVis könnte Arthrose stoppen.
Musterplan
Hier finden Sie unseren Musterplan für gezieltes Aufbautraining nach einer Verletzung der Beugesehne.

Aufbau Skelett

Das Skelett des Vorderfußes besteht aus zwei Reihen kleiner Knochen und den beidseitig angelagerten Griffelbeinen und dem Röhrbein. Nach unten folgen dann das Gleichbein, das Fesselbein, das Kronbein und das Hufbein.

An der Beugeseite des Röhrbeins befinden sind drei deutlich voneinander abgrenzbare Sehnen. Die oberflächliche Beugesehne, die tiefe Beugesehne mit dem Unterstützungsband und der Fesselträger.

Auf der Vorderseite des Röhrbeines liegt der gemeinsame Zehenstrecker.

Aufgabe der Sehne
Diese Sehnen erleichtern die Kraftübertragung von dem Muskel auf den Knochen. Die Sehnen bestehen aus straffem, parallelfaserigem Bindegewebe. Die Stärke einer Sehne variiert mit der Größe des zugehörigen Muskels und den mechanischen Anforderungen. Die außergewöhnliche Festigkeit des Sehnengewebes liegt in seiner anatomischen Struktur begründet. Die Grundeinheit der Sehne bilden längs und parallel angeordneten Fasern auch Fibrillen genannt.
Mehrere Sehnenfasern bilden größere Bündel, die durch einen Mantel (Peritendineum) umgeben werden. Weitere dieser Einheiten umgeben von einer weißen faserigen Hülle auch Epitendineum genannt ergeben eine Sehne. Die Versorgung dieses Gewebes mit Blutgefäßen ist außerordentlich spärlich. Ein Defizit welches gerade während des Heilungsprozesses zum tragen kommt.

Nach einer traumatischen Einwirkung entsteht, ebenso wie in anderen Geweben, eine entzündliche Reaktion. Je hochgradiger die Entzündungsreaktion, desto umfangreicher sind die Zellaktivitäten im Sehnengewebe. Durch die geringe Gefäßversorgung an der Sehne kommt es zu Heilungsstörungen und statt das neu gebildete Fasern in Längsrichtung ins Wundgewebe einwachsen, entstehen bindegewebsartige Narben. Ein Teufelskreis beginnt, denn das neu gebildete Narbengewebe ist bei weitem nicht mehr so elastisch und belastbar.

Animationen
Hufrehe
Augenentzündung
Sehnenverletzung
Kolik
Arthrose
Narbengewebe
Tendondamages 3D
Zahnextraktion